The Bloody Beetroots ft. Steve Aoki – Warp EP

Pünktlich drei Wochen vor Veröffentlichung der neuen EP Warp von The Bloody Beetroots und Steve Aoki ging der Trailer für selbige online. Zuhören gibt es, bis auf einen kurzen Ausschnitt vom Anfang, noch nicht viel von Warp. Bis zum Release am 24. März 2009 ist es jedoch auch nicht mehr lange hin.

Doch wer die blutige Rote Beete oder deren engere DJ-Kollegen wie zum Beispiel Crookers mal live erleben durfte, hat Warp bestimmt schon einmal gehört und aus diesem Grund gibt es auch schon einige Live-Aufnahmen davon.

Erscheinen soll der Track auf dem Label von Steve Aoki, Dim Mak Records, und wird (das steht fest) eine absolute Bombe. Man hört wie bei jedem The Bloody Beetroots Lied sofort, dass die beiden Italiener ihre Finger im Spiel hatten und man kann seine Beine, seine Arme (eigentlich seinen ganzen Körper) nicht stillhalten.

Sir Bob Cornelius Rifo, der produzierende Teil von The Bloody Beetroots, ist aber auch ein wahres Musik-Genie. 1977 in der Kleinstadt Bassano del Grappa in Italien geboren, begann er bereits sehr jung klassische Gitarre zu lernen. Über viele holprige Wege führte es dann zur Gründung von The Bloody Beetroots zusammen mit Freund und DJ-Kollegen Tommy Tea.

Ich warte auf jeden Fall jetzt schon gespannt auf den 24. März und kann es fast gar nicht mehr abwarten.

The Bloody Beetroots ft. Steve Aoki – Warpoffizieller Trailer
The Bloody Beetroots ft. Steve Aoki – WarpLive at Amore 2009

BeatTalk

N.A.S.A. – Gifted (Steve Aoki Remix) sagt:

[…] es, in für mich von Steve Aoki ungewohnter Art und Weise, krachen. Gut – der angewhoopte Track Warp, der in Zusammenarbeit mit The Bloody Beetroots enstanden ist, lässt es schon gewaltig krachen. […]

Hinterlasse einen Kommentar!
User
Share this Stuff!