Archiv des Monats 01/2012

HAEZER – Monkey EP [SHAX TRAX]

HAEZER so wie wir ihn kennen und lieben: Mit seiner neuen EP „Monkey“, die heute auf „Shax Trax“ erscheint (vorher aber schon in dem ein oder anderen Mix auftauchte), lässt er mal wieder ein paar Boxen vibrieren. Das ist aber nicht der einzige Grund, sich das Ding fix zu sichern – ich habe hier für euch noch drei weitere:  » weiterlesen

FUCK OFF: Erol Alkan & Rory Phillips im Gretchen Club Berlin am 28.01.2012 (inkl. 3×2 GL)

Eigentlich wollte man sich gerade durch die wippende Menschenmasse zur Theke schlängeln, um den Lungen eine kleine Verschnaufpause und dem Körper ein paar Tropfen Flüssigkeit zu gönnen – da hört man plötzlich, wie der DJ ganz leise im Hintergrund diesen einen Track reinmixt, bei dem man einfach auf dem Floor bleiben MUSS. Zack, dreht man sich auf halbem Weg mit einem lauten „Woohoo“ wieder um, ignoriert die Blicke des niederen Volkes, das den Song noch nicht erkannt hat, und st… » weiterlesen

DOCTOR P, FLUX PAVILION, COOKIE MONSTA im Bootshaus Köln am 28.01.12 (inkl. 2×2 GL)

Ein Schlachtschiff, zwei Kreuzer, drei Zerstörer und vier U-Boote. Schiffe versenken ist Krieg, war aber gestern. Das überteuerte Ding wandert getrost in die Ecke, ihr schnappt euch eure Meute und trabt kolonnenweise in die Stadt mit dem pompösen „K“. Getreu dem Motto „Jeder Drop ein Treffer!“ versetzt die Bootshaus-Crew die Rheinmetropole abermal in den bassgeladenen Ausnahmezustand.  » weiterlesen

FUCK OFF: Kavinsky am 21.01.2012 im Gretchen Club Berlin (inkl. 3×2 GL)

Was haben „1986“, „Wayfarer“ und „Testarossa Autodrive“ gemeinsam? – Yes, alles Tracks von dem Mann, der uns den kommenden Samstagabend im Gretchen versüßen wird: Kavinsky. Während seine eigenen Produktionen die perfekte Mischung aus 80er Tunes, bandy angehauchten (Justice „Audio Video Disco“ Album)-Melodien und modernen Elektro-Beats sind, versprechen seine Auflegekünste eine Nacht wie aus dem Märchenbuch – solange darin „Die zer… » weiterlesen

The Rox – Roots EP auf Bronson Records

Schroff, scharfkantig, kalt, gewaltig aber genauso wunderschön, anmutig und in einem gewissen Sinne wunderschön. Das alles trifft auf einen Felsen zu und zum großen Teil auch auf The Rox. Bronson strikes back! Nach 2 Extra-Klasse EPs folgt nun der neuste Streich von Bronson Records, dem Label von Mustard Pimp.  » weiterlesen

DUB::STEP: TROLLEY SNATCHA im Gretchen Berlin am 14.01.2012 (inkl. 2×2 GL)

Ich bin ja schon seit geraumer Zeit ein Dubstep-Head -um genau zu sein, seit Anfang 2009. In den mittlerweile 3 Jahren lief mir ein Name über den Weg: Trolley Snatcha. Ich liebte seine „alten“ Tracks mit dem markanten Skreamer-Synth und ich liebe auch alle seine neuen Produktionen. Der etwas pummelige Brite, mit Wohnsitz in London, versteht sein Handwerk. Welches Handwerk? BASS!  » weiterlesen

DON’T BELIEVE THE HYPE mit FAT AND UGLY im Monza Frankfurt am 14.01.2012 (inkl. 2×2 GL)

Wir reißen sie dem Frankfurter Establishment mit Kampfgeschrei vom Kopf – die minimalistische Krone stürzt mit enormer Wucht zu Boden, zerbricht und zerbrökelt zu Staub als die Crowd sich in Rage tanzt. Die Frage ist dabei nicht das „Ob“ sondern das „Wie“. Nur vereint durch die Leidenschaft zur Musik und einem Schlachtruf der Bände spricht: DON’T BELIEVE THE HYPE!  » weiterlesen

Das war die Jägermeister Wirtshaus Tour 2011..

Ja – was war sie? Cool, gut, grandios, fantastisch? Keins der Worte beschreibt sie richtig. Sie war besonders. Das Konzept ging auf und die 2 verschiedenen Welten konnten gut verschmelzen. Die urische Atmosphäre der Wirtshäuser gepaart mit dem hippen elektronischen Sounds, was für eine Mischung. Ich selber durfte bei 2 der 10 Stopps der Tour dabei sein und wurde von Anfang an geflasht. Aber nicht alleine das Flair der Partys, also die Spiele, die Aufmachung, etc. ist den Besuch wert. Auch … » weiterlesen

Share this Stuff!