Das war die Jägermeister Wirtshaus Tour 2011..

Ja – was war sie? Cool, gut, grandios, fantastisch? Keins der Worte beschreibt sie richtig. Sie war besonders. Das Konzept ging auf und die 2 verschiedenen Welten konnten gut verschmelzen. Die urische Atmosphäre der Wirtshäuser gepaart mit dem hippen elektronischen Sounds, was für eine Mischung. Ich selber durfte bei 2 der 10 Stopps der Tour dabei sein und wurde von Anfang an geflasht.

Aber nicht alleine das Flair der Partys, also die Spiele, die Aufmachung, etc. ist den Besuch wert. Auch was die Lineups angeht, konnte die Jägermeister Wirtshaus Tour auftrumpfen. The Proxy, Skrillex, The Subs, WhoMadeWho, Frittenbude, D.I.M., Peaches und Bag Raiders – just to name a few. Und eins sei verraten: für 2012 sind mindestens genau so fette Acts geplant.

Der Abschluss der Tour für 2011 fand im bayrischen Garmisch-Partenkirchen auf 1300 Meter Höhe in dem wohl passendsten Wirtshaus, das es gibt, statt. Ich war dazu auch eingeladen und ließ mich nicht lumpen. So reisten wir, ein Teil der Gewinner der Gästelistenplätze, die Presse, einige Blogger und die Crew, gen Garmisch-Partenkirchen in das Hotel Hammersbach. Kaum waren wir angekommen, ging es auch schon los in Richtung Drehmöser 9 – dem Wirtshaus. In geselliger Runde gab’s dann Essen und Trinken. Weiter ging’s dann mit den Spielen, dieses mal sehr försterlich, falls das überhaupt ein Wort ist. Es drehte sich so ziemlich alles um Holz – sei es Sägen oder Nageln. Dann konnte man noch beim Bierglas-Wietschubsen seine Künste im Umkippen und zerstören von Gläsern beweisen. Eine Runde Sache.

Musikalisch war aber auch einiges geboten, also zumindest teilweise. WhoMadeWho hat gut auf die Kacke gehauen und ein cooles Konzert hingelegt, das ich so nicht erwartet hätte. The Teenagers hinegegen, haben mich sehr enttäuscht. In der Regel ging’s nur Fade out -> altes Lied aus -> neues Lied an -> Fade in. Der, zu der Zeit schon gut im Tee befindlichen, Crowd ist es wahrscheinlich nicht so sehr aufgefallen, wie meinem geschulten Ohr. Ich empfand es aber als No-Go.

So. Und zum Schluss möchte ich mich nochmal herzlich für die vielen Möglichkeiten (Interviews, etc.), und besonders für die Gästelistenplätze für meine Leser, bei der gesamten Jägermeister Wirtshaus Tour Crew bedanken. Im Jahr 2012 geht es sehr gerne da weiter, wo es 2011 aufgehört hat!

WhoMadeWho & The Teenagers at Jägermeister Wirtshaus Tour

Hinterlasse einen Kommentar!
User
Share this Stuff!