Dunkel und technoid

Mr. Magnetik – Forme Noire EP

Mr. Magnetik – Forme Noire EP

Belgischer Techno? Ja bitte! Ob Gtronic, Modek oer Aerotronic – die belgischen Produzenten stechen immer mit besonders energievollen Tracks heraus. Auch Mr. Magnetik alias Christophe Vermiglio kommt aus dem Land zwischen Feiner-Electro-Frankreich und den Techno-Trance-Niederlanden. Kein Wunder, dass er sich 2008 ein belgisches Label aussuchte, um seine Debut-EP „You’ve Been Magnetized“ zu releasen: Lektroluv. Dort sind auch Künstler wie The Subs oder Mumbai Science zuhause.

Sein neues Goldstück, die „Forme Noire EP“ (und zwar bereits „Part 2“), veröffentlicht Mr. Magnetik auf Guys & Dolls Records. Erinnert sich jemand noch an „Poly Poly“ von The Sneekers? Seitdem zählt das Label für mich zu einem Banger-Sammelbecken-Geheimtipp.

Mein Favorit auf der EP ist „The Target“. Der Track klingt nach einer Mischung aus Linkin Park und Gesaffelstein: Ein metal-electro-lastiger, verklärter Anfang, der sich abrupt in rasselnde, hallende, dunkel sirrende Techno-Sounds verwandelt. Die Mischung aus pumpenden Beats und abgesetzten Claps bringt einen unweigerlich dazu, im Takt zu nicken.

Play
  • Mr. Magnetik
  • The Target
  • » Buy

Auch die anderen zwei Tracks, Night Wolves und Mechanismus, klingen sehr nach dem Technoprinzen aus Frankreich. Die heißlaufenden Snares und das bedrohlich klingende Konglomerat aus Techno, Bassmusik und dunklem Electro geschieht ganz im Stile von Gesaffelstein. Trotzdem ist Mr. Magnetiks Sound anders: schneller, lebendiger und electrolastiger. Mit seinen Produktionen lässt er unsere Sohlen glühen – hypnotisch, elektrisch, magnetisch!

Hinterlasse einen Kommentar!
User
Share this Stuff!