Fat and Ugly & Bobble – Stratos EP // Exklusives Mixtape + Interview

„Passt wie Arsch auf Eimer“, sagte mein Vater immer und damit hatte er recht! Hier passt einfach alles. Die Künstler, die Musik, die Remixer, das Label.

Fat and Ugly & Bobble are back und zwar frischer denn je. Zusammen haben sie sich still und heimlich an eine gemeinsame EP gewagt, ihre neueste Schöpfung: Stratos! Ruhig war es um beide Acts geworden, doch nun zeigen sie einmal wieder, warum wir sie solange begleiten.

Klein, aber fein! Gerade einmal 3 Tracks (inkl. Remix) beinhaltet ihre EP, jedoch gleich 3 Knaller, die eure Boxen wieder so richtig verwöhnen werden. Stratos und Miura sind das, was man erwartet: 2 Banger, die zum Feiern und Aufdrehen einladen. Stratos eher mit einer klaren Linie, Miura das quirrlige Überraschungspaket. Beide Tracks ergänzen sich gut und sollten in jedes Set gehören.

Ein Remix sagte er? Ja, genau! Kein geringerer als der Durchstarter Klangfarbe Antifeind verleiht ‚Miura‘ seine ganz eigene Note. Electro trifft Newcomer-Techno…zum Dahinschmelzen!

Gold Nite Records heißt das Label, welches das Ganze möglich macht. Ein sehr junges Label, das mit der ‚Stratos EP‘ gerade einmal sein zweites Release hat, doch damit gleich in die Vollen haut! Ich bin mir sicher, dass wir von Gold Nite noch öfter etwas schreiben, oder besser gesagt hören, werden. Sie haben ein gutes Gefühl, was Künstler und Releases angeht.

Fat and Ugly & Bobble – Stratos

Fat and Ugly & Bobble – Miura

Fat and Ugly & Bobble – Miura (Klangfarbe Antifeind Remix)

Warum Ramin (Fat and Ugly) mal auf die stille Treppe durfte, ob das alles spontan oder länger geplant war und was sie denn gerne so auf Partys trinken, erfahrt ihr in unserem exklusiven Interview:

Interview

1. Wir begleiten euch beide schon sehr lange auf eurem doch sehr erfolgreichen Weg. Wie kommt es nun, dass ihr zusammen auf einer EP erscheint? Zufall? Geplant?
FAU: Zufall war es nicht, wir hatten schon immer Bock, was zusammen zu machen, jetzt hat es endlich mal geklappt.
Bobble: Nach gut 4 Jahren, die wir uns kennen, haben wir es jetzt endlich geschafft!

2. Kanntet ihr euch denn schon, bevor sich eure musikalischen Wege kreuzten?
Bobble: Wir sind ca. 2008 auf Ramins Musik gestoßen und haben ihn gefragt, ob er unsere erste Single “Stachus” remixen möchte. Zum Release haben wir Ramin und die anderen Remixer zu einer großen Release-Party nach München eingeladen und uns so persönlich kennengelernt. Seitdem waren wir in ständigem Kontakt und sind gute Freunde geworden.
FAU: Auf jeden Fall. Das ist eigentlich das Beste an der ganzen Musik-Sache: dass man im Laufe der Zeit ne Menge guter Freunde kennengelernt hat.

2. Wie lief das bei euch ab? Habt ihr euch zusammen hingesetzt, Brainstorming betrieben und dann ab ging die Lutzie? Oder hattet ihr schon einen groben Plan, wie die EP sich anhören soll?

Johannes(Bobble): Wir tauschen regelmäßig unfertige Projekte aus. Einer unserer unfertigen Tracks hat Ramin gefallen und er wollte den Track gern fertigmachen, daraus ist dann “Stratos” entstanden. Währenddessen haben wir uns durch Ramins unfertige Projekte geklickt und sind bei einer Skizze hängengeblieben, die wir zum Track “Miura” ausgebaut haben. Bis zur finalen EP gingen die beiden Tracks natürlich mehrmals hin und her – ein wirklicher Plan war nie vorhanden, da wir in Sachen Producing absolut auf einer Wellenlänge sind und wir uns durch einen vorgegebenen Plan nicht einschränken wollten.

3. Die Auswahl der Tracks, die auf eine EP kommen, ist nicht immer ganz einfach. Wie habt ihr euch denn entschieden? Habt ihr mehrere zur Auswahl gehabt?
FAU: Ja, wir haben einige Ideen hin und her geschoben, waren uns aber recht früh einig, dass es Stratos und Miura werden sollten.

4. „Gold Nite Records“ ist ja ein sehr junges Label. Ist das für euch immer etwas besonderes, auf einem neuen Label etwas zu releasen? Man hat damit ja schon eine gewisse Verantwortung.
Bobble: Naja, ab dem Zeitpunkt, an dem wir die Tracks abgeben, liegt die Verantwortung auf der Seite des Labels. Die Jungs von Gold Nite wirken bisher sehr engagiert und gut aufgestellt. Es gibt genügend etablierte Labels, die weniger Aufwand bei der Betreuung ihrer Acts betreiben. Wir hab ein gutes Gefühl bei der Sache.
FAU: Ja, es ist cool auf einem jungen Label zu releasen, ich finde Gold Nite macht alles richtig.

5. Wer suchet, der findet. Ihr habt „Gold Nite Records“ gefunden…oder haben sie euch gefunden?

FAU: Fede vom Label hat mich gefragt, ob ich etwas bei Ihnen releasen möchte, da habe ich ihm unsere gemeinsame EP vorgestellt.

6. Ihr habt ja nicht nur 2 eigene Titel auf der EP, sondern auch einen Remix vom Newcomer ‚Klangfarbe Antifeind‘. War er von Anfang an in euren Überlegungen eingeplant?
Bobble: Klangfarbe Antifeind ist ein guter Freund und grandioser Produzent. Es war nicht von Anfang an geplant, es hat sich aber recht schnell ergeben. Dafür bekommt er bald auch einen Bobble Remix.
FAU: Wir haben überlegt, wer als Remixer in Frage kommen könnte. Ich bin froh, dass er mit an Bord ist, sein Remix rundet die EP perfekt ab.

7. Bei mehreren Köpfen und Ideen, ist es schwierig sich immer einig zu werden. War das bei euch ein Problem? Seid ihr alle zufrieden mit dem Ergebnis?
FAU: Einen Ausführlichen Streit, Trennungen und einige Schlägereien später war die EP dann fertig…
Bobble: Ramin musste auch einige Zeit auf der stillen Treppe absitzen.

8. Oftmals bleibt es ja nicht nur bei einer Zusammenarbeit, also: Habt ihr Lust auf weitere EPs zusammen? Oder habt ihr gemerkt, dass es doch einfacher und besser ist, seinen eigenes Süppchen zu kochen?
Johannes: Gerne, wir sind mit der Zusammenarbeit und vor allem mit dem Ergebnis absolut glücklich!
FAU: Yes, hoffentlich werden nochmal was zusammen machen. Jetzt sind aber erstmal wieder Solo EPs von uns geplant.

9. Ihr seid ja nun auch schon „alte Hasen“ im Geschäft. Wer eurer Meinung nach kommt dieses Jahr mit fetten Tracks daher?
FAU: Ich habe die neuen Sachen von Klangfarbe Antifeind gehört, da kommen bald richtige Knaller.
Bobble: Wir sind gespannt auf die kommenden Releases von Motorik Records aus Sydney und natürlich auf die kommenden Gold Nite Releases.

So, mal Butter bei de Fische! Blitzfragen, kurz und knappe Fragen zu eurer Person.
1. Euer Lieblingsgetränk auf Veranstaltungen?
Johannes: Moscow Mule
FAU: Gin Tonic
Simon(Bobble): Gin Tonic

2. Aktueller Ohrwurm?
Johannes: Call me maybe
FAU: Gary Clarke Jr. – Give It Up
Simon: Metallica – Escape (kürzlich nach Jahren wieder entdeckt)

3. Letzter im Kino angeschauter Film?
Johannes: Django Unchained – grandios!!!
Simon: Siehe Johannes
FAU: Skyfall

4. Empfehlung einer TV-Serie!?
Johannes: Breaking Bad
FAU: Definitiv Breaking Bad
Simon: Sky Bundesliga seriell angeschaut

5. Eure Lieblings-Website?
Johannes: boilerroom.tv
FAU: f1-total.com
Simon: Kicker.de

Das war aber noch nicht alles! Speziell für euch noch ein Schmankerli zum Ende.

Als sehr schöne Zugabe zu unserem Interview gibt es für euch ein exklusives Mixtape zur Release-EP. Vielen Dank an Gold Nite Records, Fat and Ugly und Bobble für diese wunderbare Dreingabe voller Knaller-Beats und feinen Tönen.

Stratos EP Exklusiv Mixtape

Hinterlasse einen Kommentar!
User
Share this Stuff!