Cooler Sound von Alex Kidd (USA)

Vielleicht kennt einer Alex Kidd aus dem Videospiel „Alex Kidd in Miracle Word“, aber um den geht es hier nicht. Viel mehr geht es um den begabten Producer und DJ Alex Herrera aus den USA ,der mit Crude Trax auch sein eigenes Label besitzt. Um eine Verwechslung mit Alex Kidd, dem Hard-Trance Dj auszuschließen, habe ich extra das USA dahinter gesetzt. So findet man ihn auch bei Beatport.

Durch das Internetradio „Traxx Fm Electro“ bin ich auf Alex Kidd aufmerksam geworden, wo sein aktueller Track Unholy Grail ab und zu gespielt wurde. Schnell habe ich bei Beatport nach mehr geschaut und da bin ich auf einige echte Perlen gestoßen. Zu einem ist da Gotta Get That von seiner Turn The Knobs EP der mir auf Anhieb so gefallen hat, dass er auch in meinem nächsten Mixtape erscheint. Ein Synth-Tune der Warp von den Bloody Beetroots in nichts nachsteht, fette Kicks und ein sehr knackiger Bass. Aus der gleichen EP ist auch Party People Get Ill der mir persönlich auch sehr gut gefällt!

Als dritten und letztes ist da noch Who´s From LA aus seiner lost & found EP, wo der Bass sehr stark an Kid Cudi – Day ´n´Night (Crookers Remix) erinnert, was aber keinesfalls schlecht ist, ganz im Gegenteil. Keine Vocals von Kid Cudi, aber fetter Bass. Was will man mehr? Um euch ein bessere Bild zu machen geht doch einfach auf sein Myspace und hört euch die anderen Tracks, wie z. B. Unholy Grail an.

Alex Kidd – Gotta Get That (Original Mix)
Alex Kidd – Party People Get Ill (Original Mix)
Alex Kidd – Who’s From LA

BeatTalk

Profilbild von todesritter

todesritter sagt:

Filthy Rehab – Shake N Dance (Alex Kidd USA Remix) is ziemlich geil!

aber diese 3 tracks sind echt kacke iwie.. überhaupt nicht mein geschmack..

Hinterlasse einen Kommentar!
User
Share this Stuff!