Was will man meer

Grüße vom Dimensions Festival 2013 in Pula, Kroatien

Grüße vom Dimensions Festival 2013 in Pula, Kroatien

Inspirierende Menschen, Auftritte, Atmosphäre – Nachdem schon das erste Jahr des Dimensions Festivals kaum an wunderbaren, einprägsamen Eindrücken zu überbieten war, setzten die Veranstalter diesmal noch einen drauf: Sie ließen das zweite Jahr mit einem fulminanten Eröffnungskonzert einläuten. Im 2000 Jahre alten, riesigen Amphitheater von Pula gab es am Abend vor Festivalbeginn beeindruckende Live-Sets zu hören, u.a. von Bonobo, der mit seiner grandiosen Band das gesamte Publikum begeisterte.

Dimensions Festival 2013

Dimensions Festival 2013

Dimensions Festival 2013

Dimensions Festival 2013

Dimensions Festival 2013

Dimensions Festival 2013

Am Donnerstagmittag fiel dann der Startschuss für das Dimensions. Strahlender Sonnenschein, 28 Grad und ein durch keinen einzigen Wölkchen-Klecks getrübter blauer Himmel – allein das Wetter reichte schon aus, um in Dauer-glückselig-lächel-Modus zu verfallen. Aber darüber hinaus konnte man am Festivalstrand zwischen zwei Sorten von exquisiter Hintergrundmusik wählen. Funkiger House und Reggae-Beats rundeten den paradiesischen Gesamteindruck ab.

Play
  • Todd Terje
  • Inspector Norse
  • » Buy

Kaum war die Sonne untergegangen, durfte – falls nicht schon längst getan – der Timetableplan gezückt und vom Strand hoch zum zentralen Veranstaltungsort gepilgert werden: der verlassenen Festung Fort Punto Christo. Im Vergleich zum letzten Jahr ist die Bühnenanzahl um Eins angewachsen. Für die Headliner wurde „The Clearing“ geschaffen, das sich zwischen Fort und Strand befindet. Eingebüßt wurde dafür ein wenig an der Präsenz der bewundernswerten künstlerischen Einrichtung. Ob Bühnen oder Chillout-Area – diesmal beherrschten mehr bunt blinkende Lichterketten das Festivalgelände als angemalte Bäume oder Bühnendekorationen aus Holz – und ließen den „Handmade“-Stempel, den ich der Festival-Location aufgedrückt hätte, ein wenig verblassen.

Dimensions Festival 2013

Dimensions Festival 2013

Dimensions Festival 2013

Was jedenfalls nach wie vor mit voller Ausdruckskraft strahlte, war die Qualität der meisten Acts. Andrès, Derrick May, Model 500 und auch Ron Morelli glänzten mit grandiosen Sets und tollen Sounds. Von technoiden Klängen bis treibenden House-Beats; hier klassischer Oldschoolsound und dort pumpende Bässe im modernen Stil: Es gab wirklich alles zu hören, was das Bassmusikliebhaberherz begehrt. Wir freuen uns auf die nächsten Tage.

Play
  • Floorplan
  • Baby

Fotos: Marvin Uhde

Hinterlasse einen Kommentar!
User
Share this Stuff!