Darf ich vorstellen: HEADZ’UP

Headz Up to the beat! Ganz getreu dem Motto: „Was andere können, kann ich auch!“, schleudert uns HEADZ’UP ein Technogewitter an den Kopf, dass eine durchzechte Nacht nichts ist im Vergleich zu diesem Brummschädel! Dass aus Belgien mehr als nur gute Musik kommt, brauche ich euch glaube ich kaum zu erklären und dass nun wieder ein weiterer Act dazu kommt, überrascht mich nicht! Der schon erfahrene DJ mit dem nicht leicht zu merkendem Namen Ohmid Shirzae zeigt eindrucksvoll, was man alles aus Techno machen kann und das es immer wieder Lieder gibt, die mich beim ersten mal hören sofort fesseln.

Mit Vakuum, Etnik und unter Anderem SCNTS hat HEADZ’UP sich schnell gutes Feedback erarbeitet und wird auch in Zukunft mehr von sich hören lassen. Er legt regelmäßig in Gent, seiner Heimat, auf und hat sich die Plattenteller schon mit Größen wie Gtronic, French Fries, Canblaster und Hijack geteilt. Seit kurzem ist er nun auch selber als Produzent tätig, was man aber angesichts der Sounds kaum glauben mag. Mit Onoria legte er sich ziemlich schnell eine Fanbase an – mich mit eingeschlossen – und das sollte mit seinem jüngst erschienenem Track Pluvia nicht anders sein! Was erzähl ich hier eigentlich, überzeugt euch selbst!

HEADZ’UP – Onoria

HEADZ’UP – Pluvia

Hinterlasse einen Kommentar!
User
Share this Stuff!